"Ich verbinde Orte, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben""

"Ich verbinde Orte, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben""

Audio | 19.05.2017 | Dauer: 00:04:10 | SR 2 - Tilla Fuchs

Themen

Der belgische Medienkünstler François Martig kann Spuren lesen, Landschaften inszenieren und mit einem neuen Blick auf die Natur erstaunliche Dinge zu Tage fördern. In seiner aktuellen Ausstellung "Hypo Landscapes: Politics of Battlefields", die am 19. Mai in der Stadtgalerie Saarbrücken eröffnet, widmet sich der Wahllothringer historischen Kriegsschauplätzen und Orten zeitgenössischer Konflikte: von den Schlachtfeldern von Verdun bis zur Grenzstadt Varosha auf Zypern. SR 2-Moderatorin Tilla Fuchs hat mit Francois Martig über die Auswahl seiner Orte und seine künstlerische Arbeit gesprochen.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.