'68 im Saarland: "Geblieben ist eine kritische Haltung"

'68 im Saarland: "Geblieben ist eine kritische Haltung"

Audio | 11.04.2018 | Dauer: 00:05:22 | SR 2 - (c) SR - Jochen Marmit

Themen

Kurz nach dem Attentat auf den sozialistischen Studentenführer Rudi Dutschke gingen Mitte April 1968 auch im Saarland junge Leute auf die Straße und protestierten gegen die Springer-Presse, gegen die Notstandsgesetze, gegen den Vietnamkrieg, gegen die Militärregierung in Griechenland oder auch für eine andere Bildungspolitik. Im Gespräch mit SR 2-Moderator Jochen Marmit erinnert sich die ehemalige SPD-Bildungsministerin Marianne Granz an die 68er-Bewegung im Saarland

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.