Interview: "Der Impfstoff ist in den Praxen und auch noch nicht zu 100 Prozent verimpft"

Interview: "Der Impfstoff ist in den Praxen und auch noch nicht zu 100 Prozent verimpft"

Audio | 16.11.2018 | Dauer: 00:03:16 | SR 3 - Interview: Nadine Thielen

Themen

Vor einem Monat hat Gesundheitsministerin Bachmann die Saarländer dazu aufgerufen, sich gegen die Grippe impfen zu lassen, doch nun scheint der Impfstoff nach Aussage der Apothekerkammer knapp zu werden. Was sollen jetzt alle diejenigen tun, die sich noch impfen lassen wollen? Der größte Teil des Imfpstoffes sei in den Praxen und noch nicht vollständig verimpft, sagt Dr. Gunter Hauptmann Arzt und Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung im Saarland. Wer einen Termin habe, für den dürfte es sowieso kein Problem geben. Alle anderen sollten einfach mal bei ihrem Arzt nachfragen. Nachordern könne man den Impfstoff allerdings nicht, da er gut ein halbes Jahr vorher produziert werden müsse. Der Grippeimpfstoff sei nun mal immer nur für eine Saison verwendbar.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.