Interview: "Es ist drei Jahre zu spät und es ist eine halbe Lösung"

Interview: "Es ist drei Jahre zu spät und es ist eine halbe Lösung"

Audio | 28.12.2018 | Dauer: 00:03:29 | SR 3 - Interview: Carmen Bachmann

Themen

Sei drei Jahren schwelt der Dieselskandal. Kurz vor Jahresende legt nun endlich das Bundesverkehrsminsterium Richtlinien vor, wie Dieselnachrüstungen durchzuführen sind. "Drei Jahre zu spät", sagt der Prof. Verkehrswissenschaftler Dudenhöffer im SR-Interview. Schon vor drei Jahren hätte die Politik die Autobauer zur Hardware-Nachrüstung verpflichten müssen. Die Bundesregierung habe in der Dieselaffäre nur gebremst "und verbaut uns damit die Zukunft". Und das gelte auch mit Blick auf die neuen Vorgaben der EU-Kommission.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.