Wahlen trotz Corona - Polen soll Präsidenten bestimmen

Wahlen trotz Corona - Polen soll Präsidenten bestimmen

Podcast - Kontinent | 04.05.2020 | Dauer: 00:34:03 | SR 2 - Peter Weitzmann

Themen

Eine Wahl mitten in der Corona-Krise? In Polen scheint das denkbar. Am 10 Mai sollen Präsidentschaftswahlen abgehalten werden. Darauf beharrt die Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) und argumentiert, dass die Briefwahl die Sicherheit der Bürger gewährleiste und die Abstimmung eine verfassungsmäßige Notwendigkeit sei. Andere sehen das ganz anders. Die oppositionelle Präsidentschaftskandidatin Kidawa-Blonska spricht von einem "Staatsstreich" und der Vorsitzende der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) und ehemalige EU-Ratspräsident, Donald Tusk, hat zum Boykott der Wahl aufgerufen. Die Abstimmung sei "verfassungswidrig", so Tusk. Fest steht jedenfalls, dass der Kandidat der Regierungspartei, der amtierende Präsident Duda, regelmäßig mit Ansprachen zum Kampf gegen das Coronavirus in den Medien präsent ist, während die Opposition wegen der Krise keinen Wahlkampf machen kann. Außerdem geht es diese Woche um den „Prager Aufstand“ vor 75 Jahren. Kurz vor Kriegsende, erhoben sich die Menschen in Prag gegen die deutschen Besatzer. In einer sehr unübersichtlichen Situation stand es ein paar Tage auf Messers Schneide, ob nicht auch die Hauptstadt von Böhmen und Mähren das Schicksal von Warschau erleiden und zerstört würde. Das aber blieb Prag erspart.

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.