Bücher, Buchstaben und Botschaften - Gastlandauftritte auf der Buchmesse und das Nation Building

Bücher, Buchstaben und Botschaften - Gastlandauftritte auf der Buchmesse und das Nation Building

Podcast - Kontinent | 12.10.2020 | Dauer: 00:40:51 | SR 2 - Peter Weitzmann

Themen

Norwegen, Finnland, Island, Frankreich und viele andere Länder mehr haben es schon getan. Neben außereuropäischen Ländern wie Brasilien, Indonesien, Indien, Neuseeland oder China waren sie Gastland der Frankfurter Buchmesse und haben jeweils Land, Leute und Literaturen präsentiert. Das ist kein billiges Vergnügen – ein Ehrengastauftritt kostet zwischen drei bis sechs Millionen Euro, manchmal sogar mehr. Wie sehr lohnt der Aufwand den Nutzen? Und worin besteht der genau?Ein Gastland-Auftritt wirkt immer zwei Mal – betont der amtierende Buchmessendirektor Jürgen Boos gerne – einmal im Land selbst, das Gelegenheit hat, seine Kulturförder- und Imagestrategien zu überdenken. Zum anderen wirkt er in Frankfurt bzw. im ganzen deutschsprachigen Raum und medial in der ganzen Welt. Welches Bild seines Landes will also der jeweilige Ehrengast vermitteln? Und was genau muss er dafür tun?

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.