Ein Netzwerk der Opfer-Hilfe - 30 Jahre nach Ramstein

Ein Netzwerk der Opfer-Hilfe - 30 Jahre nach Ramstein

Audio | 28.08.2018 | Dauer: 00:04:23 | SR 2 - Holger Büchner / Detlef Placzek

Themen

Am 28. August 1988 erschütterte ein schwerer Unfall auf der Airbase Ramstein die Welt: Während einer Flugschau stießen drei Düsenjäger der italienischen Kunstflugstaffel "Frecce Tricolori" zusammen, eine stürzte in die Zuschauermenge. Die Bilanz: 70 Tote, 1000 Verletzte, darunter 450 schwer Verletzte. Der rheinland-pfälzische Landtagspräsident Hendrik Hering hat die Opfer und ihre Angehörigen vor wenigen Tagen um Vergebung gebeten - für die mangelhafte politische Aufarbeitung des Vorfalls. Dafür habe es damals "keine Verantwortlichkeiten" gegeben, erklärte Detlef Placzek, der designierte Opferbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz, zugleich Präsident des rheinland-pfälzischen Landesamtes für Soziales, im, Gespräch mit SR 2-Moderator Holger Büchner. Nun aber wolle er in seinem neuen Ehrenamt gleich damit starten, seine drei Hauptziele umzusetzen: auf mögliche Fälle gut vorbereitet sein, Verlässlichkeit garantieren und Hilfsorganisationen vernetzen.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.