Warum Autismus in Wahrheit ganz anders ist

Warum Autismus in Wahrheit ganz anders ist

Audio | 22.11.2018 | Dauer: 00:09:21 | SR 2 - Jochen Erdmenger

Themen

Die meisten Menschen haben Klischeebilder im Kopf, wenn sie das Wort Autismus hören: Einer enorm schnellen mathematischen Auffassungsgabe stehen ziemliche Schwierigkeiten beim Alltagsumgang mit Menschen gegenüber - so ähnlich eben, wie's Dustin Hoffmann vor 30 Jahren im Film "Rain Man" darstelle. Nach der Lektüre von "Der Junge, der zu viel fühlte" von Lorenz Wagner sieht man Betroffene wahrscheinlich mit anderen Augen. Im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Erdmenger erzählt Wagner von der Geschichte des weltbekannten Hirnforschers Henry Markram, auf der das Buch basiert.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.