WimS: Rettung eines außergewöhnlichen Kunstwerks (28.11.2018)

WimS: Rettung eines außergewöhnlichen Kunstwerks (28.11.2018)

Video | 28.11.2018 | Dauer: 00:05:45 | SR Fernsehen - (c) SR

Themen

Ein Meilenstein der mittelalterlichen Kunst wird in hellerem Glanz erstrahlen: Über mehrere Jahre wird der Isenheimer Altar von Matthias Grünewald im laufenden Museumsbetrieb restauriert - und soll farblich ganz neu erscheinen. Die Kreuzigung Jesu ist selten so drastisch dargestellt worden wie von Matthias Grünewald. Sein Isenheimer Altar (gemalt 1512-1516) hat seit jeher Denker bewegt; etwa den jüdischen Dichter Paul Celan, der gebannt war von der "Macht der Ohnmacht". Auch Elias Canetti stand "einen ganzen Tag lang" vor dem Altar, und bis heute pilgern Liebhaber der europäischen Kunst wegen ihm in das pittoreske Elsassstädchen Colmar. Doch die Malerei hatte über die Jahrhunderte viel von ihrem Glanz verloren und soll nun in einem vier Jahre währenden Prozess behutsam restauriert werden. Mangelnde Transparenz kann man dem Unterlinden-Museum dabei nicht vorwerfen: Das Publikum kann die Arbeiten mit verfolgen, ein Komitee wacht über das kostbare Werk. Harriet Weber-Schäfer durfte den Restauratorinnen über die Schulter schauen.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.