Das Debutalbum "Blood Siren" von Sarah McCoy begeistert die Feuilletons

Das Debutalbum "Blood Siren" von Sarah McCoy begeistert die Feuilletons

Audio | 14.03.2019 | Dauer: 00:04:05 | SR 2 - Johannes Kloth

Themen

Das Feuilleton ist in diesen Tagen voll von Lobeshymnen auf Sarah McCoy. McCoy ist Mite 30, geboren in den USA, lebt und arbeitet aber in Paris. Als "Film-Noir-Pop" bezeichnen manche die Musik ihres Debütalbums "Blood siren", das gerade bei Blue Note Records erschienen ist. Auch unseren Musikredakteur Johannes Kloth hat das Album in seinen Bann gezogen, so dass er von Sarah McCoy selbst mehr darüber erfahren wollte.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.