Mietwohnungsmarkt: "Der Staat hat schon ein paar Stellschrauben"

Mietwohnungsmarkt: "Der Staat hat schon ein paar Stellschrauben"

Audio | 08.04.2019 | Dauer: 00:06:12 | SR 2 - Yvonne Schleinhege / Alfred Schmit

Themen

Berechtigte Notwehr oder schierer Sozialismus? Der Start eines Volksbegehrens in Berlin zur Enteignung großer Wohnungskonzerne wie etwa "Deutsche Wohnen" sorgt in Berlin für hitzige Diskussionen. Teile der Grünen und der SPD und die Linkspartei scheinen zumindest bereit, darüber zu reden; die anderen Parteien halten überhaupt nichts von Enteignungen. Auf jeden Fall ist Schwung um die Debatte um immer stärker steigende Mieten, sozialen Wohnungsbau, tatenlose Politiker und wirkungslose Gesetze gekommen. Das sieht auch Berlin-Korrespondent Alfred Schmit im Gespräch mit SR-Moderatorin Yvonne Schleinhege so. Aus juristischer Sicht erscheint ihm die Option Enteignung zumindest nicht völlig unmöglich. Welche Ideen die Politik aber auch immer umzusetzen bereit sei: Letztlich werde es auf jeden Fall "sehr lange dauern", bis auf dem Mitewohnungsmarkt wieder so etwas wie Entspannung einkehren könne, meint Schmit.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.