"Die Spanier stehen vor einem Scherbenhaufen"

"Die Spanier stehen vor einem Scherbenhaufen"

Audio | 29.04.2019 | Dauer: 00:05:28 | SR 2 - Jochen Erdmenger / Marc Dugge

Themen

Nach der Parlamentswahl stellen die spanischen Sozialisten mit etwa 29 Prozent der Stimmen erneut die stärkste Fraktion. Die konservative Volkspartei rangiert mit knapp 17 Prozent. auf Rang zwei. Die rechtsextreme Partei Vox - ein erklärter Gegener der katalanischen Seperatisten - zog mit "nur" rund zehn Prozent ins Parlament ein. Trotzdem werde die Regierungsbildung sicherlich nicht einfach werden, meint Madrid-Korrespondent Marc Dugge: Der bereits amtierende sozialistische Regierungschef Pedro Sanchez werde es ähnlich wie schon 2016 schwer haben, eine starke Koalition zu schmieden. "Die Spanier stehen vor einem Scherbenhaufen, denn dieses Parlament ist komplett zersplittert", stellte Dugge fest. Von dem befürchteten klaren Rechtsruck könne allerdings nicht die Rede sein. Deshalb wertet er den Wahlsonntag im SR-Interview trotzdem als "guten Tag für die spanische Demokratie".

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.