Interview: "Sklavereiähnliche Bedingungen in der Orangenernte"

Interview: "Sklavereiähnliche Bedingungen in der Orangenernte"

Audio | 16.05.2019 | Dauer: 00:02:43 | SR 3 - Interview: Gerd Heger

Themen

Sklaverei, heute, mitten in Europa? Undenkbar, möchte man meinen. Aber es gibt sie. Die Orangenernte in Süditalien und auch anderen südeuropäischen Ländern werde zum Teil unter sklavereiähnlichen Bedingungen durchgeführt, sagt der Luxemburger Ethnologe Prof. Gilles Reckinger im SR-Interview. Es sei eine Tagelöhnerarbeit und oftmals werde der Tageslohn unter fadenscheinigen Argumenten einbehalten. Meist seien es Asylbewerber, die auf solche Arbeit angewiesen sein, es gebe natürlich keine Arbeitsverträge und de facto seien sie ohne rechtliche Möglichkeiten, so Rechinger. Aber nicht nur in der Orangenernte würden die Menschen ausgebeutet.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.