Über Chancen und Risiken für AKK

Über Chancen und Risiken für AKK

Audio | 17.07.2019 | Dauer: 00:03:18 | SR 2 - Katrin Aue

Themen

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer löst nun doch überraschend Ursula von der Leyen als Verteidigungsministerin ab, obwohl sie genau das noch wenige Stunden zuvor ausgeschlossen hatte. Damit hat die Saarländerin seit Februar 2018 eine wahre Blitzkarriere hingelegt: Von der CDU-Generalsekretärin über den Posten der Parteichefin bis zur Chefin der Bundeswehr. Eine Entscheidung, die wohl "unter vier Augen" getroffen wurde, vermutet Hauptstadt-Korrespondentin Dagmar Pepping - nämlich von Kramp-Karrenbauer und Kanzlerin Merkel. Die Saarländerin, deren Umfrage- und Zustimmungswerte zuletzt "in den Keller gerauscht" waren, gehe damit ein hohes Risiko ein. Als Verteidigungsministerin könne nun zwar zeigen, "dass sie diesen schwierigen Laden zusammenhalten kann" und damit ihre Ambitionen auf die Kanzlerkandidatur untermauern, sagte Pepping im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue. Wenn es aber schlecht laufe, könnte AKKs Karriere auch vorbei sein.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.