Saarländische Theatercollage (18.09.2019)

Saarländische Theatercollage (18.09.2019)

Video | 18.09.2019 | Dauer: 00:05:11 | SR Fernsehen - (c) SR

Themen

Sulzbach wird zum Schauplatz eines Theaterstücks. Damit setzt das Saarländische Staatstheater die Reihe “Saarland-Saga“ fort, die sich letztes Jahr um Mettlach drehte. In den Stücken soll saarländische Geschichte verdichtet werden. Der kleine René ist anders als die Kinder in der Schule. Seine Kleidung ist seltsam, er hat einen französischen Namen und seine Mutter bringt ihn täglich mit einem chromblitzenden Auto zur Schule. Diese Äußerlichkeiten genügen, um ihn zum Prügelknaben der Klasse zu machen. Das ist die Geschichte von Ludwig Harigs autobiografischem Roman “Weh dem, der aus der Reihe tanzt“, der zentral ist für das neue Stück des Staatstheaters. Nach dem Schauspiel “Mettlach“, das als erster Teil einer “Saarland-Saga“ in der Spielzeit 2018/2019 am Saarländischen Staatstheater herauskam, inszeniert Schauspieldirektorin Bettina Bruinier nun „Weh dem, der aus der Reihe tanzt. Sulzbach“ als zweiten Teil. Auf der Grundlage von Harigs Roman entsteht eine Collage von Zeitzeugenberichten, historischem Material und Spielszenen, die eine Epoche der saarländischen Geschichte theatral verdichtet. Karsten Neuschwender hat die Regisseurin bei ihrer Arbeit mit Grundschulkindern in Sulzbach begleitet und die Proben besucht.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.