Kenia in Sachsen: "Eine GroKo mit grüner Krücke!"

Kenia in Sachsen: "Eine GroKo mit grüner Krücke!"

Audio | 04.10.2019 | Dauer: 00:06:11 | SR 2 - Thomas Shihabi

Themen

Schon vor der Landtagswahl in Sachsen war klar: Der alte und wohl auch neue CDU-Ministerpräsident Michael Kretschmer würde sich auf keinen Fall mit der AfD zusammentun. Um keine Minderheitsregierung bilden zu müssen, bleibt ihm nun nicht viel anderes übrig als eine so genannte "Kenia-Koalition" - also ein Bündnis zwischen CDU, Grünen und SPD. Benjamin Höhne, der stellvertretende Leiter des Instituts für Parlamentarismusforschung in Berlin, hält offenbar nicht viel von solchen Dreierbündnissen: "Meines Erachtens steht 'Kenia' nicht für eine Zukunftsvision", sagte Höhne im Gespräch mit SR-Moderator Thomas Shihabi, er sehe darin eher "eine Notkoalition".

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.