Stahlbeschäftigte haben Angst vor Outsourcing

Stahlbeschäftigte haben Angst vor Outsourcing

Audio | 11.10.2019 | Dauer: 00:01:48 | SR 1 - Karin Mayer

Themen

In der Stahlbranche herrscht eine miese Stimmung. 1.500 Jobs sollen wegfallen. Zudem sollen 1.000 weitere Jobs ausgelagert werden. Aber was heißt das am Ende für die Beschäftigten? Schon heute arbeitet der Stahlkonzern Dillinger mit outgesourcten Kräften. Und die sind zu ganz anderen Bedingungen beschäftigt. Unsere Reporterin Karin Mayer hat mit Mitarbeitern über ihre Ängste gesprochen.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.