"Lernen ist letztendlich ein sozialer Prozess"

"Lernen ist letztendlich ein sozialer Prozess"

Audio | 11.11.2019 | Dauer: 00:04:43 | SR 2 - Kai Schmieding

Themen

In vielen Bereichen sei die Bildungslandschaft in Deutschland zwar "vorangekommen", die Welt um die Klassenzimmer herum aber verändere sich deutlich schneller als die Schullandschaft - meint Andreas Schleicher, der OECD PISA Koordinator. Deshalb müsse es heute und morgen weniger darum gehen, Wissen anzuhäufen, sondern um die Fähigkeit, "die richtigen Fragen zu stellen" und Wissen "kreativ und konstruktiv auf neue Zusammenhänge zu übertragen", so Schleicher im Gespräch mit SR-Moderator Kai Schmieding. Um digitale Technologie in der Schule sinnvoll einsetzen zu können, dürften allerdings nicht die "kognitiven Grundfähigkeiten" der Schülerinnen und Schüler vernachlässigt werden. Letztlich liege die Zukunft der Bildung darin, "weniger Stoff in größerer Tiefe" zu lernen und zu verstehen.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.