Gegen "Bequemlichkeit und übertriebenes Sicherheitsdenken"

Gegen "Bequemlichkeit und übertriebenes Sicherheitsdenken"

Audio | 30.12.2019 | Dauer: 00:05:41 | SR 2 - Roland Kunz

Themen

Der Polymerchemiker Prof. Dr. Gerhard Wenz von der Universität des Saarlandes sieht Deutschlands Klimaschutzbemühungen "vielleicht am Anfang eines Wendepunktes". Er und seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter bei der Aktivistengruppe Scientists for Future hätten trotz der ganzen Debatte des Jahres 2019 noch nicht das Gefühl, etwas erreicht zu haben, sagte Wenz im Gespräch mit SR-Moderator Roland Kunz. Das es nicht so recht vorangehe, liege vor allem an der "Bequemlichkeit", der Ängstlichkeit und am "übertriebenen Sicherheitsdenken" der Menschen. In anderen Ländern sei man da schon "viel weiter".

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.