Marcel Luxingers "Kohlhaas" - eine Premierenkritik

Marcel Luxingers "Kohlhaas" - eine Premierenkritik

Audio | 19.01.2020 | Dauer: 00:05:48 | SR 2 - Reingart Sauppe

Themen

Im Auftrag des Saarländischen Staatstheaters hat der Schweizer Autor Marcel Luxinger sich an den Michael-Kohlhaas-Stoff gemacht, der schon Heinrich von Kleist im Jahr 1808 zu seiner berühmten Novelle inspiriert hatte. Bei Luxinger wird die Geschichte um Gerechtigkeit, Widerstand und Gewalt zur Polit-Satire über einen "Mann für jede Krise", wie auch der Untertitel des Stücks bereits verrät. SR-Kritikerin Reingart Sauppe sieht den Kohlhaas nach der Premiere vom 18. Januar eher als Populisten oder als "sprachlichen Brandstifter". Anfangs noch "stimmig und unterhaltsam", schlingere die Handlung gegen Ende allerdings auf peinliche Weise in Richtung Klamauk ab, bedauert Sauppe im Gespräch mit SR-Moderator Robert Hecklau.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.