Vor 50 Jahren: Eklat bei der Berlinale

Vor 50 Jahren: Eklat bei der Berlinale

Audio | 30.06.2020 | Dauer: 00:04:29 | SR 2 - Siegfried Tesche

Themen

Am 30. Juni 1970 stand die Kulturszene Deutschlands Kopf: Die Internationalen Filmfestspiele von Berlin wurden abgebrochen. Auslöser dafür war ausgerechnet ein deutscher Film, der zu internationalen Verwicklungen führte: "o.k." vom damals 31-jährigen Regisseur Michael Verhoeven. Darin ging es u. a. um Gewaltverbrechen von amerikanischen Soldaten während des Vietnam-Krieges. Zu viel für den damaligen Berlinale-Jurychef George Stevens. Siegfried Tesche blickt zurück.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.