Warum die Leopoldina einen harten Lockdown befürwortet

Warum die Leopoldina einen harten Lockdown befürwortet

Audio | 08.12.2020 | Dauer: 00:09:46 | SR 2 - Jochen Erdmenger

Themen

Die Nationale Akademie der Wissenschaften, kurz Leopoldina, hat sich für umfassende Kontaktbeschränkungen nach Weihnachten stark gemacht. Nach ihren Vorstellungen soll u. a. zunächst die Schulpflicht ab 14. Dezember aufgehoben, sämtliche Gruppenaktivitäten im Bereich von Sport und Kultur" eingestellt und die Menschen "nachdrücklich" zur Arbeit im Home-Office aufgefordert werden. Der Zustand solle mindestens bis zum 10. Januar aufrecht erhalten werden. Die Gesundheitspsychologin Prof. Dr. Jutta Mata von der Uni Mannheim gehört zu jener Arbeitsgruppe, die der Leopoldina diesen Kurs empfohlen hat. Im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Erdmenger erklärt sie ihren Standpunkt.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.