Supermärkte rufen Frischmilch zurück

Supermärkte rufen Frischmilch zurück

Audio | 11.10.2019 | Dauer: 00:02:01 | SR 1 - Daniel Simarro, Peter Sauer

Themen

Zahlreiche Supermarktketten in Deutschland rufen derzeit fettarme Frischmilch zurück, die mit Bakterien verseucht sein könnte. Betroffen sind unter anderem Produkte von Aldi, Lidl, Rewe, Netto, Edeka, Kaufland und Real mit dem Kennzeichen "DE NW 508" und bestimmten Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen dem 10. und dem 20. Oktober. Mehr Infos von Peter Sauer aus unserer Wirtschaftsredaktion.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.