Epidemien in der aktuellen Literatur Lateinamerikas

Epidemien in der aktuellen Literatur Lateinamerikas

Audio | 09.04.2020 | Dauer: 00:04:25 | SR 2 - Tobias Wenzel

Themen

Haben zwei Autoren aus Lateinamerika die Corona-Krise kommen sehen? Das könnte man meinen, wenn man ihre Werke liest: Der Chilene Benjamín Labatut hat mit seinem Text "Der Nachtgärtner" (Im Netz unter dem Blog "Logbuch Suhrkamp" lesbar) schon vor Monaten einen Horror-Plot vorgelegt, der an Corona denken lässt. Und der Mexikaner Yuri Herrera beschreibt in seinem Roman "Körperwanderung", erschienen bei S. Fischer in dem Band "Der König, die Sonne, der Tod", ein ähnliches Szenario, wie wir es gerade erleben. Beide Schriftsteller sind heute offenbar selbst überrascht über die Parallelen, wie Tobias Wenzel festgestellt hat.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.