Aktion Dritte Welt Saar: "Es gab damals von Anfang an eine Verweigerungshaltung"

Aktion Dritte Welt Saar: "Es gab damals von Anfang an eine Verweigerungshaltung"

Audio | 06.08.2020 | Dauer: 00:03:44 | SR 3 - Interview: Renate Wanninger

Themen

Fast 30 Jahre haben die Behörden gebraucht, um offen anzuerkennen, dass Samuel Yeboah wohl Opfer von Rassisten wurde. Nun hat die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe die Ermittlungen zum tödlichen Brandanschlag auf eine Saarlouiser Asylbewerberheim übernommen. Es heißt, es lägen neue Erkenntnisse vor, wonach die Tat eindeutig politisch motiviert gewesen sei. Bei dem Anschlag im September 1991 war der damals 27 Jahre Flüchtling ums Leben gekommen. Dazu im SR-Interview: Roland Röder von der Aktion Dritte Welt Saar und Mitglied im Flüchtlingsrat.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.