Menschen mit Behinderung: "Nicht so viele arbeitslos geworden wie zu befürchten stand"

Menschen mit Behinderung: "Nicht so viele arbeitslos geworden wie zu befürchten stand"

Audio | 03.12.2020 | Dauer: 00:04:32 | SR 2 - Jochen Marmit

Themen

Die Corona-Krise stellt uns alle vor große Herausforderungen.Covid-19 verändert nicht nur unser Leben und unsere Freizeit, sondern auch unseren Arbeitsalltag. Vor allem Menschen mit Handycap trifft das hart. Viele von ihnen haben ihre Arbeit zumindest vorübergehend verloren, weil Betriebe und Werkstätten schließen mussten oder nicht mehr genug Aufträge hatten bzw. haben. Doch deren Arbeitslosisgkeit sei mit zehn Prozent plus nicht ganz so stark gestiegen wie bei den restlichen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, erklärte Madeleine Seidel, die Vorsitzende der Agentur für Arbeit Saarland, im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Marmit. Stand 2018 seien rund 12.600 Menschen mit Handycap im Saarland in Beschäftigung gewesen - 2000 mehr als noch zehn Jahre zuvor. Ein Interview zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.