Keine Grenzkontrollen zum Département Moselle

Keine Grenzkontrollen zum Département Moselle

Audio | 12.02.2021 | Dauer: 00:02:29 | SR 1 - (c) Peter Liebertz, Lisa Huth

Themen

Für etwa ein Viertel aller Corona-Neuinfektionen im Département Moselle sind die hochansteckenden Mutationen verantwortlich. Daher gab es heute in Metz ein Krisentreffen mit dem französischen Gesundheitsminister Olivier Véran. Im Département soll nun noch mehr getestet und geimpft werden. An der Grenze bleibt es aber bei der 24 Stundenregel für den kleinen Grenzverkehr, berichtet SR 1 Reporterin Lisa Huth.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.