Golden Globes 2021: "Nomadland" und Netflix räumen ab

Golden Globes 2021: "Nomadland" und Netflix räumen ab

Audio | 01.03.2021 | Dauer: 00:03:55 | SR 2 - Katrin Aue / Marcus Schuler

Themen

Die Golden Globes sind nach den Academy Awards ("Oscars") und vielleicht noch mit den Emmys die wichtigste Auszeichnung der US-Unterhaltungsindustrie. In der Nacht zum 1. März wurden sie in Los Angeles per Zoom-Schlate verliehen. Der große Gewinner ist nach Einschätzung von USA-Korrespondent Marcus Schuler erneut die Videoplattform Netflix, denn diese habe in den Kategorien Film und Fernsehserien wieder mächtig abgeräumt. Allein vier Golden Globes seien an die seit Jahren erfolgreiche Netflix-Serie "The Crown" über die britische Königin Elisabeth II. gegangen. Schulers persönlicher Gewinner-Filmtipp: das Armutsdrama "Nomadland" von der Regisseurin Chloé Zhao, das mit insgesamt vier wichtigen Preisen ausgezeichnet wurde. Die deutsche Hoffnung in persona der zwölfjährigen Helena Zengel ("Neues aus der Welt") ging zu ihrer eigenen großen Enttäuschung leer aus.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.