Schlagwort: Bildung

Foto: Grundschule Hilbringen (Foto: Uwe JĂ€ger/SR)

Audio | 12.08.2019 | Länge: 00:08:28 | SR 3 - Uwe JĂ€ger GuMo-Mobil: Schulanfang in Hilbringen

Heute beginnt fĂŒr rund 90 000 SchĂŒler im Saarland wieder die Schule. FĂŒr 7700 Kinder ist es der erste Schultag. Viele Schulen/SchultrĂ€ger haben die Ferien genutzt, um die Schulen wieder auf Vordermann zu bringen. Doch vielerorts ist der Sanierungsstau inz...

Abspielen

Audio | 12.08.2019 | Länge: 00:01:16 | SR 3 - Janek Böffel Streit um Schulsanierungen

Eigentlich klingt es gut. 3,5 Milliarden Euro stellt der Bund zur VerfĂŒgung, damit Schulen saniert werden. Alleine im Saarland sind es 72 Millionen. Da könnte sich etwas tun. Doch das Problem: Das Geld reicht nicht.

Foto: Ulrich Commerçon (Foto: SR)

Audio | 12.08.2019 | Länge: 00:02:11 | SR 3 - Janek Böffel Baustelle Schule: Die Probleme des Herrn Comm...

In kaum einem Bereich wird innerhalb der Landesregierung so erbittert gestritten, wie in Sachen Schule. Janek Böffel mit den grĂ¶ĂŸten Streitpunkten und einem der vor ein paar Tagen auf den Putz gehauen hat.

Lisa Brausch, die Vorsitzende des saarlÀndischen Lehrerinnen - und Lehrerverbandes (SLLV). Foto: Pasquale D'Angiolillo

Audio | 12.08.2019 | Länge: 00:04:43 | SR 2 - Jochen Erdmenger, Kai Schmieding SLLV fordert mehr LehrerInnen und "multiprofe...

Lisa Brausch, die Vorsitzende des saarlĂ€ndischen Lehrerinnen - und Lehrerverbandes (SLLV), hat im SR-Interview mit Kai Schmieding eine "Überpersonalisierung" in den saarlĂ€ndischen Schulen gefordert - wegen der vielen "problematischen Klassen", der "indivi...

Ein leeres Klassenzimmer (Foto: SR Fernsehen)

Audio | 12.08.2019 | Länge: 00:02:52 | SR 2 - Janek Böffel Streit um mehr LehrkrĂ€fte geht weiter

Damit möglichst kein Unterrricht mehr ausfĂ€llt, braucht das Saarland mehr LehrkrĂ€fte fĂŒr die rund 90.000 SchĂŒlerinnen und SchĂŒler - meint SPD-Bildungsminister Ulrich Commercon. 49 PĂ€dagogInnen zusĂ€tzlich wĂŒrden gebraucht - Kostenpunkt rund 3,5 Millionen E...

Sind sich offenbar nicht immer grĂŒn: CDU-Innenminister Klaus Bouillon, SPD-Bildungsminister Ulrich Commercon (Foto: Imago Images/Becker & Bredel)

Audio | 09.08.2019 | Länge: 00:05:03 | SR 2 - Katrin Aue / Christoph Grabenheinrich Ungewöhnlich scharfe Töne in der Saar-GroKo

Zwischen CDU und SPD im saarlÀndischen Landeskabinett knirscht es lautstark: Beim SommergesprÀch hatte SPD-Kulturminister Ulrich Commerçon seinem CDU-Kollegen Klaus Bouillon Verlogenheit und Scheinheiligkeit in der Diskussion um mehr Lehrerstellen vorgewo...

Foto: Sonja Marx im Studio

Video | 08.08.2019 | Länge: 00:36:59 | SR Fernsehen - (c) SR aktueller bericht (08.08.2019)

SommergesprĂ€ch mit Bildungsminister Ulrich Commerçon, Schalte zum Rocco del Schlacko, VideoĂŒberwachung in SaarbrĂŒcken vorgestellt, VideoĂŒberwachung in Nancy, Modellprojekt zur Aufforstung in Orscholz, Interview mit Prof. Jochen Kubiniok, Streit um Straßen...

Ulrich Commerçon (Foto: SR)

Audio | 08.08.2019 | Länge: 00:03:08 | SR 3 - Janek Böffel Commerçon bleibt bei der Forderung nach mehr ...

Seit einigen Wochen gibt es Streit in der großen Koalition im Saarland. Es geht um zusĂ€tzliche Lehrerstellen. Die SPD hĂ€tte gerne mehr, die CDU im Moment eher nicht. Am 8. August hat dann SPD-Bildungsminister Ulrich Commerçon beim SommergesprĂ€ch in der St...

Foto: Jörg Walter bei der Arbeit

Video | 08.08.2019 | Länge: 00:05:05 | SR Fernsehen - (c) SR WimS: Ein Mann fĂŒr alle FĂ€lle (08.08.2019)

Auch im Ministerium fĂŒr Bildung und Kultur gibt es einen "Mann fĂŒr alle FĂ€lle" - Hausmeister Jörg Walter. Er ist immer sofort zur Stelle. Bilder aufhĂ€ngen, Leuchtstoffröhren wechseln, StĂŒhle aufstellen und die Monstera Deliciosa gießen, das sind nur einig...

Foto: Susanne Gebhardt im Studio

Video | 08.08.2019 | Länge: 00:28:54 | SR Fernsehen - (c) SR Wir im Saarland - Das Magazin extra (08.08.20...

In dieser Woche wirft "Wir im Saarland - Das Magazin extra" einen Blick hinter die Kulissen der Macht. In der großen Politik arbeiten Menschen, ohne die MinisterprĂ€sidenten, Ministerinnen, Minister oder StaatssekretĂ€re nicht regieren könnten. Wir stellen ...